“Alexa, sag Hallo zu Chefkoch!”

Seit heute Mittag ist die Katze aus dem Sack. Der Echo von Amazon (inkl. virtueller Assistentin “Alexa”) wird 2016 endlich auch auf dem europäischen Markt erhältlich sein, beginnend im Oktober mit dem offiziellen Verkaufsstart in Deutschland und dem Vereinigten Königreich. Mit ein wenig stolz geschwellter Brust darf ich nun endlich verkünden, dass Chefkoch, zusammen mit einigen anderen Unternehmen unseres Mutterkonzerns Gruner+Jahr, einer der offiziellen Launch-Partner sein wird, welche das Gadget mit einem so genannten “Custom Skill” bestücken werden.

Mein geheimes “Sommerprojekt” der vergangenen drei bis vier (ziemlich aufregenden) Wochen war nun die Mitkonzeption und letztendliche Enwicklung des offiziellen Chefkoch Alexa Skills. Bereits beim offiziellen US-Launch im Juni des vergangenen Jahres war ich absolut begeistert von der Idee und Umsetzung des Echo. Virtuelle Assistenten wie “Siri” oder “Ok, Google” sind hierzulande sicherlich kein Novum mehr, aber ein Home-Gadget, welches man sich ins Wohnzimmer oder in die Küche stellte, und das dazu noch über eine offene Schnittstelle für die Erstellung von Drittanbieter-Apps verfügte, bot einfach ein komplett neues Spektrum an Möglichkeiten.

Hätte mir damals jemand erzählt, dass ich heute einer der wenigen handverlesenen Entwickler in Deutschland und UK bin, die ganz offiziell an den alleresten europäischen Apps (bzw. Skills) für den Echo EU-Launch arbeiten — ich glaube, ich hätte ihn für komplett bescheuert gehalten…

Diesen Sommer feierte Chefkoch.de seinen 18. Geburtstag. Selbst als eine der ältesten deutschsprachigen Websites rund ums Thema Kochen sucht unser Team weiterhin nach immer neuen und spannenden Möglichkeiten, um noch mehr Menschen an Rezepten und Inspirationen aus Europas größte Rezept-Datenbank teilhaben zu lassen. Während unseres letzten firmenweiten Hackathon (intern “Mett-a-Thon” getauft — 5€ in die Wortspielkasse), erschuf ein Teams den “Chatkoch”, ein Chatbot, welcher über den Facebook Messenger Rezeptvorschläge erteilt, sobald man ihm seine persönlichen Vorlieben mitteilt. Intern wurde er sogar so entwickelt, dass er nicht nur über Facebook, sondern in Zukunft auch über weitere Protokolle und Services wie z.B. XMPP/Jabber, Slack oder Mattermost erreicht werden kann. Ich war absolut beeindruckt, was das Chatkoch-Team in diesen drei (im Endeffekt doch recht kurzen) Tagen auf die Beine gestellt hat.

Ein offizieller Chefkoch Alexa Skill erschien daher wie der nächste logische “evolutionäre” Schritt: Anstatt zu tippen, verwendet man einfach nur seine Stimme, um sofort Rezeptvorschläge aus der Chefkoch.de Datenbank zu erhalten. In der ersten Version des Chefkoch Skills wird es möglich sein, nach dem Rezept des Tages und weiteren Top-Rezepten aus unseren beliebtesten Kategorien zu suchen. Hat man ein interessantes Rezept gefunden, kann Alexa die benötigten Zutaten vorlesen und/oder das komplette Rezept inkl. Bild und Beschreibung auf die Alexa iOS, Android oder Web-App schicken lassen. Wir hoffen natürlich, dass wir den Skill in Zukunft noch um einige weitere coole Ideen anreichern können, denn daran mangelt es uns aktuell keinesfalls.

In einem Folge-Posting (Nerdalarm!) werde ich einen kleinen Einblick in die wesentlichen technischen Details und Tools geben, die uns dabei geholfen haben, eine erste vollständige interne Beta-Version innerhalb etwas weniger als einer Woche Entwicklungszeit auf die Straße zu bringen.

An dieser Stelle möchte ich meiner Firma Chefkoch für die Gelegenheit der Realisierung dieses absoluten Wunschprojekts danken, und darüber hinaus natürlich auch unserem Mutterkonzern G+J und unseren Partnern bei Amazon.com für den tollen Support innerhalb der letzten Wochen. Der offizielle Chefkoch Skill wird am 26. Oktober 2016 allen deutschsprachigen Kunden des Amazon Echo über den Alexa Skill Store kostenlos zur Verfügung stehen.

1264 views